RatzFatz-Rezepte

Feine Sauce für viele Fälle…

Weil ich noch Kartoffelsalat hatte, gab es keinen Reis zu den Medaillons - das passt nicht wirklich, aber wegtun wollte ich ihn auch nicht...

Weil ich noch Kartoffelsalat hatte, gab es keinen Reis zu den Medaillons – das passt nicht wirklich, aber wegtun wollte ich ihn auch nicht…

Letzte Woche gab es im Hofbureau Schweinemedaillons mit einer sahnigen Currysauce. Die Schweinemedaillons sind – im Speckmäntelchen – ja ein Klassiker, aber die Sauce – die ist der Hammer! Kann ich mir auch sehr gut zu Hähnchenbrustfilets oder einem Steak vorstellen. Man braucht halt den Bratensatz… Lesen Sie mehr bei den Ratzfatz-Rezepten in der Rubrik „mit Feuer und Flamme“ (Currysauce zu Medaillons & Co.).

Drucken

Currysauce zu Medaillons & Co.

Keyword mit Feuer und Flamme

Anleitungen

  • Ich habe Schweinemedaillons zubereitet – aber die Sauce an sich passt natürlich auch zu anderem gebratenem Fleisch oder Geflügel. Ich bin der absolute Saucenfreak – und finde einfach, die gehört dazu – und diese Variante ist mega-lecker!
    Die sahnige Currysauce passt zu jeglichem gebratenen Fleisch - und mein Kartoffelsalat-Rest passt eigentlich gar nicht als Beilage. Aber wegwerfen wollte ich ihn auch nicht...
    Zubereitungszeit: 25 Minuten
    Zutaten für 2 Portionen: 400 g (Bio-!)Schweinefilet, 1 Packung Bacon (ich nehme immer den von Tulip), 2 Schalotten, ½ Esslöffel Rapsöl, ½ Esslöffel Butter, 2 Teelöffel mildes Currypulver, 200 ml Sahne, 50 ml Gemüsefond, 1 bis 2 Teelöffel Zitronensaft, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    Zuerst wird das Schweinefilet in gleichmäßige Medaillons geschnitten – und die wickeln Sie dann in jeweils eine Scheibe Bacon ein.
    Nun werden die Schalotten gepellt und fein gewürfelt.
    Würzen Sie die Medaillons mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle. Dann geben Sie Öl und Butter in eine Pfanne und erhitzen das Fett, darin dann die Medaillons bei mittlerer bis starker Hitze rundherum anbraten. Am besten zuerst an der „Nahtstelle“ vom Bacon, dann löst er sich nicht mehr vom Fleisch.
    Die Medaillons aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Schalottenwürfelchen im Bratfett etwa 2 Minuten andünsten, mit dem Currypulver bestäuben und nochmal kurz weiterdünsten. Sahne und Gemüsefond dazu gießen und aufkochen lassen.
    Jetzt geben Sie die Medaillons wieder in die Sauce und lassen alles zugedeckt etwa 7 Minuten köcheln.
    Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken – fertig!
    Ich hatte am Tag zuvor Kartoffelsalat gemacht. Okay, der passt nicht wirklich zu den Medaillons, aber er musste weg, deshalb gab es ihn als Beilage. Normalerweise würde ich Reis und einen knackigen Blattsalat dazu servieren…
Unold Eismaschine Uno