RatzFatz-Rezepte

Schmeckt cremig und – Sorry – saulecker!

Flott, fleischlos und famos lecker: Spaghetti mit Avocado-Sauce!

Flott, fleischlos und famos lecker: Spaghetti mit Avocado-Sauce!

Wenn ich reife Avocados erwische, bin ich immer happy! Bei sommerlichen Temperaturen kommen dann Spaghetti mit einer kräuteraromatischen Avocado-Sauce auf den Tisch. Ganz simpel in der Zubereitung, ganz lecker im Geschmack! Bei den Ratzfatz-Rezepten / Mit Feuer und Flamme gibt es das Rezept (Spaghetti mit Avocado-Sauce).

Wie Sie erkennen, ob eine Avocado reif ist? Wenn Sie am Stielende leicht drücken und das Fruchtfleisch nachgibt, ist sie verzehrbereit. Oder Sie schütteln die Frucht – wenn sie reif ist, löst sich dabei der Kern und es klappert leise in der Frucht – klares Zeichen für reif!

Wenn gerade keine reifen Avocados greifbar sind – kein Problem. Kaufen Sie unreife und packen diese zusammen mit Äpfeln in eine Obstschale – dann reifen sie flott nach!

Die Avocado ist nicht nur eine tolle Saucen-Basis, sie ist auch gesund! Sie hat zwar etwa 30 Prozent Fett – aber ist trotzdem ein Schlankmacher, denn das Enzym Lipase hilft dem Körper dabei Fett abzubauen. Und das Fett ist gesund, es sind ungesättigte Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren, die sich gut auf Herz und Kreislauf auswirken und auch den Cholesterinspiegel senken können! Lecithin und B-Vitamine tun bei Stress und Nervosität gut, reichlich in der Avocado vorhandenes Magnesium unterstützt den Aufbau von Muskelgewebe und beugt Krämpfen vor. Damit hat man die Kombi aus Genuss und Gesundheit auf dem Teller!

Drucken

Spaghetti mit Avocado-Sauce

Keyword mit Feuer und Flamme

Anleitungen

  • Ich liebe dieses Rezept - und selbst die "fleischfressende Pflanze", mit der ich im Hofbureau lebe, hat dieses vegetarische Rezept akzeptiert - und das will was heißen, Leute!
    Cremige Avocado-Sauce trifft Spaghetti - köstlich!
    Zubereitungszeit: 30 Minuten
    Zutaten für 4 Portionen: 400 g Spaghetti, Salz, 6 Stiele Basilikum, 4 Stiele glatte Petersilie, 2 Knoblauchzehen, 2 reife Avocados, 2 Esslöffel Olivenöl, 1 Bio-Zitrone, 40 g frisch geriebener Parmesan, 1 Teelöffel Chiliflocken
    Am besten zuerst das Nudelwasser aufsetzen.
    Dann Basilikum- und Petersilienblättchen abzupfen und grob zerschneiden. Knoblauchzehen pellen und grob hacken. Mit den Kräutern in einen Rührbecher geben. Avocados halbieren und entkernen. Fruchtfleisch mit einem großen Löffel aus der Schale heben und in den Rührbecher geben. Olivenöl zufügen und alles mit dem Pürierstab pürieren. Nicht zu fein, es dürfen gern noch ein paar Avocadostückchen zu sehen sein…
    Die Zitrone heiß abwaschen, trocken tupfen und einen Teelöffel Schale fein abreiben. 2 Esslöffel Zitronensaft auspressen. Zitronensaft, Zitronenschale, Parmesan und Chiliflocken unter die Avocado-Kräuter-Mischung rühren. Abgedecken und zur Seite stellen.
    Die Nudeln in kochendem Salzwasser (ich nehme immer einen Liter Wasser pro 100 g Nudeln) nach Packungsanweisung bissfest garen. Nudeln abgießen, etwas Nudelkochwasser dabei auffangen.
    Etwa 3 Esslöffel Nudelkochwasser unter die Avocado-Sauce rühren und in einer vorgewärmten Schüssel mit den Nudeln mischen, sofort servieren.


Unold Eismaschine Uno