RatzFatz-Rezepte

Schnelle Knusper-Freuden…

Getestet und für TOP empfunden!

Getestet und für TOP empfunden!

Erklärtermaßen bin ich ein Fan der Marke Unold® – wegen der tollen Produkte mit einem absolut perfekten Preis-/Leistungsverhältnis, aber auch, weil ich immer wieder begeistert bin, weil es ein Familienunternehmen mit einer wunderbaren Unternehmenskultur ist!

Deshalb freue ich mich, wenn ich neue Testobjekte entdecke! Und das war auch bei der Fritteuse Design der Fall. Die sieht schick aus, keine Frage. Aber viel wichtiger: Sie kann auch was! Da konnte ich endlich mal meine Kartoffelbällchen zubereiten – und Backfisch in knuspriger Bestform! Und Schnitzel… Ach, ich habe halt heftig vor mich hin frittiert, um das Gerät auf Herz und Nieren zu prüfen!

Leute, es war alles schnell gemacht – und die Fritteuse war danach im Nu wieder sauber – auch so ein Pluspunkt von Unold®: kompromisslos bedienerfreundlich!

In der Rubrik „Tolle Assistenten / Knuspriges – natürlich hausgemacht!“ gibt es meinen Testbericht (Fritteuse Design – die kann was!).

 

Innen saftig und außen kross: So muss Backfisch sein, finde ich!
Drucken

Backfisch - hausgemacht!

Gericht Snack
Keyword snackig lecker
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Fritteuse

Zutaten

  • 80 g Hartweizengrieß
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • Salz
  • 4 EL Weißweinessig
  • 150 ml Jever Pils oder ein anderes helles Bier
  • 500 ml Sonnenblumenöl
  • 4 Seelachsfilets je circa 100 g

Anleitungen

  • Zuerst verarbeiten Sie 80 g Hartweizengrieß, 200 g Mehl Type 550, 4 EL Weißweinessig, 300 g Jever Pils (oder ein anderes helles Bier) und einen viertel TL Salz zu einem glatten Teig, der dann 30 Minuten kalt gestelltwerden muss.
  • Jetzt werden die Seelachsfilets vorbereitet: Die werden rundherum gesalzen und in 100 g Mehl Type 550 gewälzt. Überschüssiges Mehl immer abklopfen.
  • Jetzt rühren Sie den Bierteig nochmals durch und ziehen dann die Fischfilets mit einer Gabel durch diese Masse.
  • Jetzt flott in den Frittierkorb mit den Fischfilets – nach circa 7 Minuten sind sie servierbereit!

Die würzigen Kartoffelbällchen haben Suchtfaktor! Soooo gut!

 

Knusperlecker: Kartoffelbällchen mit Käsenote.
Drucken

Kartoffelbällchen Veggie-Style

Zum Wegsnacken gut!
Gericht Snack
Keyword snackig lecker
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Kartoffelstampfer
  • Fritteuse

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • Salz
  • 75 g Gouda, gerieben mit Emmentaler werden die Bällchen würziger - reine Geschmacksfrage...
  • 1 EL Crème fraiche
  • 3 Eier Größe M
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss frisch gerieben
  • 500 ml Sonnenblumenöl
  • 100 g Paniermehl

Anleitungen

  • Die Kartoffeln werden geschält, gewaschen und gewürfelt. Dann garen Sie diese in Salzwasser zugedeckt auf und lassen die Würfel dann auf mittlerer Stufe weich kochen. Danach abgießen, abtropfen lassen und mit einem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten und das dann in eine Schüssel umfüllen.
  • Den geriebenen Gouda, 1 EL Crème fraîche und 1 Ei zugeben und alles herzhaft mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Kleine Bällchen aus der Masse formen.
  • In der Fritteuse 500 ml Sonnenblumenöl auf 170 Grad erhitzen.
  • Derweil 2 Eier in einer Schüssel verquirlen.
  • Die Kartoffelbällchen in dem Ei, dann im Paniermehl wenden – ab damit in den Frittierkorb – und je nach gewünschtem Bräunungsgrad 2 bis 5 Minuten frittieren.
  • Auf Küchenkrepp abtropfen lassen – und dann wegsnacken!
Unold Eismaschine Uno