RatzFatz-Rezepte

Superleckere Nudelei – zu Grillfleisch oder pur…

Recht wenig Zutaten, aber viel Geschmack: der sommerliche Nudelsalat ist ziemlich flott zubereitet, aber Ziehzeit sollte man ihm gönnen...

Recht wenig Zutaten, aber viel Geschmack: der sommerliche Nudelsalat ist ziemlich flott zubereitet, aber Ziehzeit sollte man ihm gönnen…

Der Nudelsalat geht schnell und ist – wenn man kein Fleisch essen möchte, ist er auch solo eine komplette echte Mahlzeit.

Man könnte noch Radieschenwürfel zugeben, auch Apfelstückchen passen gut, Paprikawürfelchen in Rot und Gelb würden noch mehr Farbe ins Spiel bringen.

Aber dieser Nudelsalat aus der Hofküche ist ohne jegliche weitere Zutat der ideale Abendimbiss auf der Terrasse (natürlich auch drinnen….). Wie er gemacht wird? Können Sie bei den Ratzfatz-Rezepten in der Rubrik „Mit Feuer und Flamme“ (Nudelsalat – mit oder ohne Grillfleisch…) nachlesen. Testen Sie das Rezept mal – ich finde es ebenso lecker wie simpel!

Wenn Sie gerade keine Fusilli zur Hand haben, können es auch ruhig kurze Makkaroni oder Penne sein – Hauptsache, die Nudeln sind kurz.

Die Eier, die ich verarbeite, sind natürlich Bio-Qualität aus deutschen Landen. Denn mal ganz ehrlich, warum sollte ich Bio-Eier kaufen, die per LKW aus Italien oder den Niederlanden in hiesige Supermärkte kommen?

Die Kennung – dieser rote Stempel – auf den Eiern zeigt Ihnen mit einem Blick, welche Nationalität die glücklichen Hühner haben, die Ihnen die Eier liefern: Vorn muss die “0” stehen – das ist der Beleg für Bio-Qualität. Dann sollte die Länderkennung “DE” folgen, dann wissen Sie, dass die Eier aus Deutschland kommen. Und danach folgt die Identifikationsnummer von dem Bio-Betrieb, der die Eier geliefert hat.

Drucken

Nudelsalat – lecker mit oder ohne Grillfleisch…

Keyword mit Feuer und Flamme

Anleitungen

  • Wenn mein sommerlicher Nudelsalat ohne weiteres Drumherum gegessen wird, reicht er für zwei bis drei Personen. Als Beilage beim Grillen ist es ein vier-Personen-Rezept…
    Wenn ich weiß: Heute ist Nudelsalat angesagt, dann werden Nudeln, Eier und TK-Erbsen schon vormittags gegart, damit sie gut auskühlen können. Ansonsten geht dieser Salat blitzschnell, aber man sollte ihm nach dem zusammenrühren aber noch ein Stündchen Zeit zum Ziehen geben.
    Zubereitungszeit: (fürs Schnibbeln und Zusammenrühren): 30 Minuten
    Nudelsalat - ob solo oder als Beilage beim Grillen, er passt immer!
    Zutaten: 250g Fusilli (bissfest gegart und abgekühlt), 6 Eier Größe M (7 Minuten gekocht und abgekühlt) 225g TK-Erbsen (in Salzwasser 5 Minuten gegart), 4 Tomaten, 10 Cornichons, für das Dressing 3 Esslöffel Delikatessmayonnaise, 3 Esslöffel Cornichon-Flüssigkeit, 8 Stängel glatte Petersilie, 0,5 Teelöffel Zitronensaft, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    Eier pellen, längs vierteln und in kleine Stücke schneiden. Die Tomaten vierteln, Strunk rausschneiden und die labberigen Kerne ebenso. Dann die Viertel längs in 3 Streifen schneiden und quer würfeln. Die Cornichons längs vierteln und dann würfeln. Das ganze Kleingeschnittene zusammen mit den Nudeln und den Erbsen in einer Schüssel gut verrühren. Petersilie waschen, trockenschütteln und dann die Blätter fein zerkleinern und zum Salat geben.
    Für das Dressing Mayonnaise und Gurkenflüssigkeit gut verrühren, Zitronensaft zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann ab damit zum Salat, einmal gut durchrühren und zum Ziehen mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren nochmal durchrühren, eventuell nachwürzen – und wenn die Nudeln zu viel vom Dressing aufgesogen haben, darf gerne noch ein Schüsschen Sahne nachgelegt werden. Fertig!


Unold Eismaschine Uno