RatzFatz-Rezepte

Von Filets und feinen Süppchen

Ich habe zwei neue Ratzfatz-Rezepte für Sie! Mit dem Schweinefilet im Speckmantel (Ganz unvegetarisch) und dem würzigen Kartoffelsüppchen (Zum Weglöffeln) konnte ich bei meinen Gästen punkten. Zur Kartoffelsuppe sollte noch gesagt werden: Statt Wiener Würstchen könnte man auch Lachsfiletstückchen rein tun oder alle fleischlichen Komponenten weglassen – schmeckt auch!

Drucken

Kartoffelsuppe

Keyword mit Feuer und Flamme

Anleitungen

  • Zubereitungszeit: 40 Minuten
    Zutaten: 600 g Kartoffeln, 300 g Lauch, 400 g TK-Erbsen, 1,2 l Gemüsebrühe, 500 g Wiener Würstchen, 60 g Butter, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebene Muskatnuss, 1 Bund glatte Petersilie, 1 Päckchen BIO-TK-Suppengrün (gibt's bei REWE), 4 Scheiben Frühstücksspeck
    Die Kartoffeln schälen und würfeln, den Lauch putzen, waschen, dunkelgrüne Teile entfernen, Weißes und Hellgrünes in Ringe schneiden. Kartoffelwürfel, Lauchringe, 200 g TK-Erbsen und das TK-Suppengrün in der Butter andünsten. Dann die Gemüsebrühe zugeben und alles zugedeckt 15 Minuten kochen lassen. Mit dem Pürierstab fein pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Würstchen in Scheiben schneiden und mit den restlichen 200 g Erbsen in der Suppe heiß werden lassen. Derweil die Petersilie waschen, trockenschütteln und klein schneiden. In einer beschichteten Pfanne die Baconstreifen kross ausbraten. Petersilie unter die Suppe rühren, auf vorgewärmte Teller verteilen und mit einem knusprigen Baconstreifen servieren. Dazu passt ein herzhaftes Roggenbrot. Und nach meiner Erfahrung macht es Sinn, durchaus mehr als einen Baconstreifen pro Person auszubraten...
    Feinwürzig und einfach lecker: Kartoffelsuppe
Unold Eismaschine Uno