RatzFatz-Rezepte

Was gerade weg muss…

So sieht das Gratin vor dem Ofenaufenthalt aus - danach wurde es so schnell gegessen, dass ich keine Chance mehr für ein Foto hatte....War halt sehr, sehr lecker!

So sieht das Gratin vor dem Ofenaufenthalt aus – danach wurde es so schnell gegessen, dass ich keine Chance mehr für ein Foto hatte….War halt sehr, sehr lecker!

Wenn mich in meinem Rewe Bio-Champignons anlachen, muss ich einfach zugreifen! Dann ab damit ins Gemüsefach – aber irgendwann müssen sie halt verarbeitet werden. Bratwürste vom Metzger meines Vertrauens hatte ich am Vortag gekauft und vakuumiert – aber auch die sind dann doch „reif“ zum Verarbeiten. Jetzt geht’s los mit dem Improvisieren – und das Ergebnis war ein Champignon-Bratwurst-Gratin – das Rezept gibt’s bei den Ratzfatz-Rezepten in der Rubrik „mit Feuer und Flamme“. Geschmeckt hat das „Phantasie-und-Schneegestöber-Rezept“ prima!

Drucken

Champignon-Bratwurst-Gratin

Keyword mit Feuer und Flamme

Anleitungen

  • Lecker, einfach und schnell gemacht!
    Zubereitungszeit: 30 Minuten
    Zutaten: 4 grobe Bratwürstchen, 400g Farfalle, 1 Esslöffel Rapsöl, 2 Schalotten, 250g braune Champignons, 2 Teelöffel Pimentón de la Vera sweet (ersatzweise, aber nicht ganz so lecker: Paprika edelsüß), 250ml Sahne, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 2 Esslöffel kleingeschnittene Basilikumblättchen, 1 Mozzarella
    Wie das Gratin nach dem Ofen aussieht, kann ich nicht zeigen: wurde direkt verputzt, sorry!
    Setzen Sie als erstes das Nudelwasser auf für Farfalle auf. Und wenn es sprudelnd kocht, Salz dazu und die Nudeln dann nach Packungsanleitung bissfest garen.
    Dann werden die Bratwürste von der Pelle befreit, formen Sie kleine Klösschen (circa 4 aus einer Wurst) aus dem Brät. Die Schalotten pellen und fein würfeln. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
    Jetzt können Sie schon mal den Backofen auf 250 Grad vorheizen.
    Nun erhitzen Sie das Öl in einer großen, beschichteten Pfanne und braten die Klösschen darin bei starker Hitze rundherum braun an. Danach auf mittlere Hitze gehen, die Schalottenwürfelchen zugeben und kurz braten. Dann folgen die champignonscheiben – ebenfalls kurz mitbraten. Jetzt kommt Pimentón de la Vera dazu, wird untergerührt und ganz kurz mitgebraten, bevor Sie die Sahne zugeben und aufkochen lassen. Alles mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken, die abgetropften Nudeln und die Basilikumblättchen unterrühren.
    Den Mozzarella abtropfen lassen und in Würfelchen schneiden.
    Geben Sie die Nudelmischung in eine Auflaufform, verteilen sie die Mozzarella-Würfel drüber und dann geht der Auflauf auf die mittlere Schiene – für etwa 10 Minuten, bis der Mozzarella zerflossen ist. Und dann: servieren!
Unold Eismaschine Uno